Noch ein Video: Michel Godard – Monteverdi

Im September erscheint bei Carpe Diem die neue CD von Michel Godard mit Steve Swallow, Guillemette Laurens und drei weiteren Musikern: “MONTEVERDI – a trace of grace”. Diese CD ist entgegen des Eindrucks, den ihr Titel auf den ersten Blick vermitteln mag, eher eine Jazz- als eine Alte Musik-CD, am wenigsten ist sie aber Crossover im klassischen Sinn, um hier einmal sämtliche mißverständliche musikstilistische Begriffe auf einen Haufen zu werfen. Es gibt Kompositionen von Michel Godard, von Steve Swallow und eben von Claudio Monteverdi, wobei Godard und Swallow gewissermaßen Reflektionen oder thematische Kontrapunkte zu Monteverdi entworfen haben und dadurch Monteverdi in einen neuen, aktuellen und gleichzeitig irgendwie zeitlosen Kontext rücken. Jedenfalls ein ungewöhnliches und spannendes Album, wie ich persönlich finde. Die Aufnahme haben wir Ende Mai 2011 in Noirlac in Zentralfrankreich gemacht, in einem wunderschönen alten Zisterzienserkloster. Von diesem Projekt gibt es auch ein Video, das ich zusammen mit Ionut Dipse gefilmt habe, es ist ein Track von der CD, die Location ist der originale Aufnahmeort der CD und so schaut es aus:

Wer sich weitergehend für die CD interessiert, findet z.B. Hörbeispiele hier: http://www.carpediem-records.de/de/MONTEVERDI-a-trace-of-grace

Viel Spaß beim Sehen & Hören, und ich freu mich über Meinungen und Feedback zu dieser Musik.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: